Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach Gymnasium Haus Overbach

Neuigkeiten

  • Zum Beratungsteam Medien haben sich in einem Projekt der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) vier neue Medienscouts der Jahrgangsstufe 8 fortgebildet: Malin Schöpe, Jannik Nilgen, Dana Bertrams und Malte Mackedanz. In der schulischen Ausbildung werden sie unterstützt von den erfahrenen Scouts aus der EF: Florian Kunert, Valerie Baulig, Zarah Rosenbaum und Lea Erdtmann sowie den „Beratungslehrern Medien“, Herr Verhoeven und Frau Krawietz.

    Sie unterstützen das Team seit diesem Schuljahr und haben sich am 05. Dezember 2017 gemeinsam mit Frau Krawietz bei einem Aufbauworkshop zu Experten für digitale Medien in den Bereichen Internet und Sicherheit, Social Media, Mobilgeräte und Cybermobbing sowie Computerspiele aus- und fortgebildet.

    Die neuen Medienscouts sind nun bestens auf ihre bevorstehenden Aufgaben vorbereitet und können ihr Wissen an Gleichaltrige und Jüngere („Peer-Education“) weitergeben.

     

    Die Schulfußballmannschaft WK3-Jungen unserer Schule ist mit einer Niederlage und einem Sieg leider in der Halbfinalrunde aus den Kreismeisterschaften ausgeschieden.

    Im Halbfinale wurde eine Dreierbegegnung zwischen unserem Gymnasium, dem Gymnasium Kreuzau und der Sekundarschule Kreuzau/Nideggen angesetzt. Wenige Tage zuvor konnte die Sekundarschule das ortsinterne Duelle mit einem 6:3-Erfolg für sich entscheiden.

    Demnach ging es für die GHO-Schützlinge direkt im ersten Spiel gegen die Sekundarschule um alles oder nichts. Die frostigen Temperaturen spiegelten sich im Spielverhalten der Schüler wieder und so gingen die Teams torlos in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild bis sich die Overbacher in einer Aktion ungeschickt im eigenen Strafraum verhielten und der Schiedsrichter zu Recht auf Elfmeter entschied. Nach dem verwandelten Strafstoß schienen die Schüler des GHO endlich wach zu sein und setzten zur Schlussoffensive an. Leider blieben dabei sämtliche Chancen ungenutzt und so verloren sie diese Partie mit 0:1.

    In der zweiten Partie gegen das Gymnasium Kreuzau zeigte die GHO-Truppe  wieder ihr gewohntes Offensivfeuerwerk und entschied diese Partie trotz verkürzter Spielzeit und zahlreicher vergebener Torchancen mit 3:0 für sich. Insgesamt erreichte man also den zweiten Platz in dieser Dreierbegegnung, welcher jedoch nicht zur Finalrunde berechtigt.

     

    Am 1. Dezember 2017 fand an unserer Schule der alljährliche Vorlesewettbewerb für die Jahrgangsstufe 6 statt. Gemeinsam mit ihren Deutschlehrerinnen hatten alle sechsten Klassen zuvor einen Klassensieger ausgewählt, sodass sich schließlich Khalil Alkhouri (6a), Patrick Nekipelov (6b), Noah Totolidis (6c) und Leander Funk (6d) der gespannten Jury stellen konnten. Die vier Klassensieger lasen einen Auszug aus einem ihnen bekannten und einem ihnen unbekannten Buch vor. Nach einem spannenden Wettbewerb konnte Noah Totolidis aus der Klasse 6c die Jury überzeugen und wurde damit Schulsieger 2017. Im neuen Jahr wird er das GHO auf Kreisebene vertreten. Wir drücken ihm die Daumen und wünschen viel Erfolg!

    Allen Klassensiegern sowie dem Schulsieger gratulieren wir herzlich!

     

  • Am 13. November besuchten 20 Schülerinnen und Schüler der achten Klassen unserer Schule im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) das Aus- und Weiterbildungszentrum Niederzier der Westnetz. Dort ersetzten sie für drei Stunden die Schulbank gegen die Werkbank. Sie informierten sich in Ausbildungsgruppen aus dem gewerblich-technischen Bereich über das Duale Studium bei Westnetz sowie über aktuelle Anwendungen aus dem Bereich der digitalisierten, internetunterstützten Produktfertigung, kurz „Industrie 4.0“ genannt.

    Seit dem Schuljahr 2009/2010 gehört unser Gymnasium zum Netzwerk der Junior-Ingenieur-Akademie-Schulen, einem Projekt der Deutsche-Telekom-Stiftung. In Overbach besteht die JIA aus vier Themenfeldern: „Steuerungstechnik“, „Haustechnik“, „Medizintechnik“ und „Robotik & Kommunikation“. Im Modul „Steuerungstechnik“ ist regelmäßig ein Besuch im Aus- und Weiterbildungszentrum in Niederzier vorgesehen. Bei Ihrem Besuch erhielten unsere Schülerinnen und Schüler aus den Händen von Herrn Edgar Maaßen, Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums Niederzier, einige Mini-Computer des Typs „Raspberry Pi“, für die sich unser Schulleiter, Herr Thorsten Vogelsang, herzlich bedankte. Er freute sich, dass die Vielfalt der Lernmittel und Produkte, die im MINT-Unterricht eingesetzt werden, durch die Mini-Computer weiter steigen würde und noch mehr Möglichkeiten der Wissensvermittlung geboten werden könnten.

     

    Das Forschungsthema der Robotik-AG bei der First-Lego-League im Januar 2018 lautet: „Verbessert die Methoden, mit denen wir Wasser finden, transportieren, nutzen und entsorgen können!“. Aus diesem Grund besichtigten die Teilnehmer der Robotik-AG von Herrn Plum die Trinkwasseraufbereitungsanlage in Roetgen. Zuerst wurde die Staumauer der Dreilägerbachtalsperre inspiziert. Herr Wirtz, ein Biologe und Mitarbeiter der Anlage, erklärte, dass der Stausee mit 3,67 Millionen Kubikmetern der größte in der Region ist, der nur für die reine Trinkwasseraufbereitung genutzt wird. Bei der Besichtigung zeigte er der Gruppe, wie die verschiedenen Filterstufen funktionieren. Die Membran-Filtrationsanlage ist die größte in Deutschland. In Anbetracht der anstehenden Herausforderungen bei der First-Lego-League war dieser Ausflug für die Teilnehmer sehr interessant und informativ.

     

    Seit dem Schuljahr 2017/18 ist Herr Stefan Biernath an unserer Schule der neue Berufsberater für akademische Berufe. Er ist Diplom-Pädagoge und arbeitet bei der Agentur für Arbeit als Praxisberater im Team U25 / Berufsberatung. Er berät die Schülerinnen und Schüler in Fragen…

    -        zur Ausbildung in einen Lehrberuf und bietet dort

             Unterstützung bei der Bewerbung an.

    -        zur Studienwahl an einer Hochschule (UNI, FH, etc.).

    -        zu einem dualen Studium.

    -        zu Auslandsaufenthalten vor der Ausbildung.

    Herr Biernath bietet an unserer Schule vormittags Beratungstermine an, die über Herrn Thume vereinbart werden können.

     

  • Die Anmeldungen der neuen Schülerinnen und Schüler finden am 2. und 3. Februar 2018 statt. Anmeldetermine können ab sofort von 8 – 13 Uhr mit dem Sekretariat der Schule vereinbart werden (Telefon 02461 - 930 300).
    Bitte bringen Sie zum Gespräch

    • das Zeugnis 3.2,
    • das Zeugnis 4.1,
    • die Grundschulempfehlung,
    • die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch
    • sowie den Anmeldeschein

    mit.

    Wir freuen uns auf Euch/Sie!

    Informationen zu unserer Schule finden Sie in unserer Infobroschüre:

    Der Pausenhof unserer Schule wurde renoviert und verschönert. Die Hochbeete sind neu gestaltet, verkleidet und mit Sitzmöglichkeiten versehen worden. Darüber hinaus erweitert ein Fußballkicker das Angebot an Entspannung und Ablenkung in den Pausen für unsere Schülerinnen und Schüler.

    Ein besonderer Dank gilt unserem Hausmeister, Herrn Keutmann, der über Monate hinweg immer wieder seine Zeit in die Verschönerung des Pausenhofes investiert hat.  

     

    Am 09.11.2017 trafen sich vor Beginn des Martinsfestes alle Sextaner in der Schule mit ihren Kontaktschülern. Unter deren Leitung galt es verschiedene spielerische Aufgaben zu lösen, die nur als Gruppe gemeinsam erfolgreich bewältigt werden konnten.

    Währenddessen lernten die Eltern der Sextaner die Fachlehrer ihrer Kinder kennen und die Geschwisterkinder konnten in dieser Zeit in der Sporthalle verschiedene Ballspiele ausprobieren oder auf den Cube-Elementen turnen. Auch hier wurden die einzelnen Aktionen durch Schüler und Schülerinnen der Sekundarstufe II unterstützt.

    Während des anschließenden Martinsfestes in der Aula präsentierten die Sextaner ihre Erfahrungen, die sie anlässlich ihrer Besuche in Senioreneinrichtungen im Jülicher Land vor den Herbstferien gesammelt hatten. So wurden selbst erstellte Plakate erklärt, ein Familienleben mit mehreren Generationen in Märchenform erzählt sowie Freizeit- und Sportangebote in einer Senioreneinrichtung in verschiedenen Szenen dargestellt.

    Zwischen den Aufführungen trugen alle Schüler der Jahrgangsstufe 5 unter der Leitung von Frau Erdtmann und Herrn Schmitz Martinslieder vor. Begleitet wurden sie vom Jungen Orchester der Schule.

    Pater Költringer moderierte den Abend und stellte immer wieder den Bezug zu St. Martin her. Schließlich lud Herr Vogelsang auf den Schlosshof ein, wo bereits das Martinsfeuer brannte und große Weckmänner geteilt werden konnten.

     

Kalender